Startseite » Textiltechnik V – Flechten

TEXTILTECHNIK V – FLECHTEN

14.07.2021

Jahrtausendealtes Verfahren, hochmoderne Technik

Hefeteigrollen, Haarbündel, Weidenstöcke – was lang und flexibel ist, lässt sich bekanntlich flechten. Vorausgesetzt, man hat mindestens drei Stränge. Für unsere technischen Textilien werden – klar – andere Materialien verwendet: Hightech-Fasern, die wir an modernsten Flechtmaschinen zu Hochleistungstextilien verarbeiten. Dabei kommen meist sehr viel mehr als drei Stränge zum Einsatz.

Unterschiedliche Geometrien

Die Klassiker unter den Geflechten sind das geflochtene Band, die sogenannte Litze und die Kordel. Heute weisen Geflechte aber auch schlauchförmige und viele weitere, sehr komplexe Geometrien auf – von rundgeflochtenen Schläuchen als Ummantelung von Kabeln bis zu Spezialformen als Verstärkungsstruktur für den Fahrzeugbau. Flechten ist heute eine Hightech-Technologie. Geflechte sind Hightech-Produkte für anspruchsvolle Aufgaben.
Herausragendes Merkmal aller Geflechte bildet dabei der schräge Winkel, in dem die Flechtstränge zueinander stehen. Seine Richtung liegt zwischen 10° und 80° zur Produktrichtung. (Beim Gewebe dagegen stehen die Garnsysteme generell senkrecht zueinander.)

Variable Eigenschaften, individuelle Funktionalität

Entscheidend für die jeweilige Funktionalität eines Geflechts sind der genaue Flechtwinkel, die Fadenanzahl, die Bindungsart und die Flechtdichte, d. h. die Anzahl der Flechtungen pro Längenabschnitt. Neben dem Material sind das die Parameter, über die wir die Eigenschaften des Schmaltextils präzise definieren können – etwa seine Dehnfähigkeit oder Porosität (d. i. das Verhältnis der Hohlräume zu seinem Gesamtvolumen). Passgenau für die jeweilige Anforderung. Auch über sogenannte Stehfäden lässt sich die Beschaffenheit von Geflechten definieren. Sie werden in Produktionsrichtung in 0°-Richtung integriert und machen aus dem biaxialen ein triaxiales Geflecht. Funktionen wie Stoßbeanspruchung oder Aufnahmevermögen können wir so zusätzlich steuern.

Vielfältige Flechtstrukturen

Die Struktur von Geflechten unterscheiden wir in Flachgeflechte (Litzen) und Rundgeflechte (Kordeln und Schläuche) auf der einen und 3D-Geflechte auf der anderen Seite. Unabhängig von ihrer äußeren Geometrie kreuzen sich die verflochtenen Fäden bei den beiden ersteren nur auf einer Ebene, während sie sich bei 3D-Geflechten in alle drei Raumrichtungen verkreuzen. Damit eröffnet das 3D-Verfahren eine Vielzahl von geflochtenen Formen und Profilen.

Eingeflochtene Funktionselemente

Gleich welche Flechtstruktur – Funktionselemente wie Knopflöcher, Leuchtfäden, leitfähige Materialien, Befestigungselemente können wir schon im Flechtprozess einarbeiten: Elemente, die in nicht-textilen Materialien nachträglich ergänzt werden, sind bei Geflechten fest integrierter Bestandteil des Produkts.

Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten in allen Branchen

Geflochtene technische Textilien sind in nahezu jedem Lebensbereich im Einsatz: als leistungsstarke Unterseekabel, als feuerfeste Kordeln an Schutzanzügen, als Flechtlitzen an Orthesen, als Spannbänder in Autositzen, als faserverstärkte Leichtbauteile im Flugzeugbau und in zahllosen Anwendungen mehr. Und so produzieren wir für nahezu alle Branchen Geflechte: von der Spielzeugindustrie bis Automotive, vom Tiefbau bis zur Luftfahrt.

Geflechte von JUMBO-Textil

Knopflochlitze

Elastische Flechtlitze aus Naturgummi Polyester und Naturgummi z. B. als Abspannband oder längenverstellbares Befestigungsband. Die Knopflöcher sind bereits im Flechtprozess eingearbeitet.

Zum Produkt

Flechtschlauchlitze

Unelastische geflochtene Schlauchlitze aus Polyester zur sichereren Befestigung oder Bündelung beispielsweise an Berufskleidung und Funktionstextilien. Schlauchlitzen sind doppellagig und deshalb besonders strapazierfähig und langlebig.

Zum Produkt

Flechtgummischlauch

Zweifarbiges elastisches Schlauchgeflecht aus Polyester z. B. als markante, strapazierfähige und flexible Ummantelung. Komplex geformte Bauteile z. B. lassen sich mit elastischen Flechtschläuchen sicher schützen.

Zum Produkt

Gummikabel

Elastisches Flechtkabel aus Naturgummi mit einem variablen bunten Kennfaden. Das 2-fach umflochtene Kabel – etwa für Bungee-Seil-Systeme oder in Schnelllauftoren – ist präzise definierbar und extrem belastbar.

Zum Produkt

SPRECHEN SIE UNS AN!

Laden...
Ihre Ansprechpartner

Fotos: JUMBO-Textil