Mail Menü

JUMBO in Sprockhövel: Chronologie eines Neubaus

2015

Bauplan JUMBO-Neubau in Sprockhöfel


Am Anfang war ein Plan.
Er skizziert die neue JUMBO-Unternehmenszentrale auf dem 13.500 Quadratmeter großen Gelände in Sprockhövel.

Oktober 2015: Es geht los

Spatenstich in Sprockhöfel


Damit der Bauplan Wirklichkeit wird, beginnen am 1. Oktober 2015 die Aushubarbeiten.
Mit kleinem Gerät … und mit großem … 

Anfang 2016: Der Rohbau entsteht

der Rohbau wird hochgezogen


Auf die Bagger folgen Kräne … und der Rohbau wird hochgezogen.

Juni 2016: Es werde Licht!

Fertigstellung der Produktionshallen


Eine Fensterfront im ersten Stockwerk sorgt künftig für helle, lichtdurchflutete Büroräume, … aber auch durch die Produktionshallen fließt das Tageslicht.

August 2016: Der Elefant ist der erste am Standort

Logomontage am Neubau


Der Elefant erhält bereits seinen Platz ganz oben – weithin sichtbar.

Panung auf der Baustelle


Unterdessen werden Bauarbeiten und Pläne gesichtet und diskutiert. Wo nötig, wird nachjustiert. 

September 2016: Wow! Es wird!

Innenausbau auf Hochtouren


Der Innenausbau läuft auf Hochtouren. Die Gewerke arbeiten in allen Räumen und Hand in Hand.

die neue Glasfassade


Und wieder ein Wow-Effekt.

Oktober 2016: Die letzten Handgriffe, die letzten Striche

Letzte Handgriffe und Malerarbeiten


Links ziehen die Maler die letzten Pinselstriche.
Rechts zieht schon ein neuer Bewohner ein: Die neue Appretur-Anlage mit zusätzlichen Möglichkeiten

November 2016: Umzug mit kurzen Wegen

Umzugswagen in der Produktionshalle


Der Umzugswagen fährt einfach direkt in die Halle …
Und bringt Arbeitsgerät für die Produktion …

Arbeitsgeräte für die Verwaltung


… und die Verwaltung.

Dezember 2016: Es ist so weit!

65 Mitarbeiter nehmen in der neuen Unternehmenszentrale ihre Arbeit auf.


Am Anfang war ein Plan.
Nur 14 Monate später nehmen 65 Mitarbeiter in der neuen Unternehmenszentrale ihre Arbeit auf.